Seppo Blog Auszeichnung 2016

Für all diejenigen, die mir bereits geschrieben haben, wann es endlich wieder weitergeht: habe mich sehr über die Nachrichten gefreut und keine Bange. Ich bin wieder zurück und auch bald wird schon der nächste Beitrag, wie bereits versprochen, über San Fran auf euren Bildschirmen zu lesen sein! 😉

Aber nun geht’s erstmal zu der nächsten „Challenge“ hinsichtlich der Seppo Blog Auszeichnung. Einem Titel, dem ich versuche in aller Form gerecht zu werden, auch wenn es mich jeglichen, zukünftigen Schlaf kosten wird.

Also legen wir los! Das Frage-Antwort-Spiel beginnt genau….jetzt!:

1.Was haben Seppo und du gemeinsam?

Gedanken um die Welt zu machen ohne sich selbst dabei zu ernst zu nehmen.

2. Wieso hättest du die SBA nicht verdient?

Tjaaa, wenn das der Fall sein sollte, dann hätte ich bitteschön auch eine Erklärung dafür. Und DIE Begründung will ich hören 😉

3. Eine Woche lang keine soziale Technik: kein Handy, Facebook, Blog – nichts. Was würde das mit dir machen?

Oh ich würde es geniessen. Mal „back to the roots“. Manchmal wünsche ich mir wirklich die „Wahlscheibentelefonzeit“ zurück. Und jetzt an alle: aber bitte nicht falsch verstehen. Internet&Co können nützliche Helfer sein, gar keine Frage – bis es zu dem Punkt kommt, an dem man sich darüber definiert.

4. Was inspiriert dich für deine Themen?

…die Welt, wie sie mir gefällt. Und die Menschen, mit denen ich reise bzw. die ich während der Reisen kennenlerne und mit meiner Kamera festhalten kann.

5. Wer hat dir das Hirn so manipuliert, dass du bei so einem Wettbewerb teilnimmst?

…das wüsste ich auch mal gerne. Wenn ihr ihn findet, gebt mir bitte Bescheid.

6. Wer sollte deinen Blog lieber nicht lesen?

Ein ganz lieb gemeintes: „Sesselpupser“ –  ach quatsch, jeder ist herzlich willkommen 🙂

7. Auf einer Skala von 1-10: was isst du am liebsten?

So, dann fangen wir mal an 😉

Spitzenreiter sind definitiv die Süßigkeiten. Genauer gesagt Schoki, noch genauer gesagt jegliche Schoki-Keks-Waffel-Kombinationen und Donuts (Ich hätte ja jetzt lieber ernährungswissenschaftlich korrekt mit Obst und Gemüse anfangen sollen, aber das wäre nicht ich 😉 ) , dicht gefolgt von Pino-Pizzen ( und jeder der schonmal eine gegessen hat, weiß, was was eine Pino-Pizza ausmacht) und Butterkuchen à la Cafe Lolo. Auf Platz 8 wird die Bandbreite schon weiter gezogen mit jeglichen Kartoffelgerichten, Salaten, Suppen, soviel Obst, dass ich es gar nicht alles aufzählen kann, Mürbeteig, Nudeln, Sandwiches und ich könnte noch eine ganze Seite zu dieser Frage schreiben. Die Welt hat einfach zuviele Leckereien zu bieten, als dass man da widerstehen könnte 😉

8. Welchen Titel hatte dein erster Blogeintrag, welcher wird dein letzter haben?

„Der Welt einfach mal „hey“ sagen…“

Mein letzter Blogeintrag? Naja, ich hoffe, den wird’s so schnell noch nicht geben, aber wenn dan doch einmal, natürlich:

„Der Welt einfach mal „tschüss“ sagen…“

9. Was frühstückst du?

Oh! Ich liebe Frühstück (…und da fällt mir auf: schon wieder eine Essensfrage!)

An manchen Tagen habe ich leider nicht genug Zeit dazu, weil ich es einfach nicht aus dem Bett schaffe 😉 An verschiedenen „schlimmen“ Tagen muss es auch mal ein Pizza- und/oder Schokifrühstück sein (…ihr seht ich bin Schokoladen-abhängig) und am allerschönsten ist natürlich ein Frühstück mit allem drum und dran: Brötchen, Croissants, Säfte…und und und…

10. Katze oder Hund?

Mein Kater leistet mir gerade Gesellschaft beim Verfassen dieser Memoiren und ich sage euch ich liebe dieses Fellknäuel. Ich habe generell eine sehr große Schwäche für Tiere. Genauso vernarrt bin ich auch in Hunde, deshalb geht dieses Match 1:1 aus.

11. Hast du sonst niemanden, dem du das alles erzählen könntest?

Was soll ich machen? …die laufen alle weg, wenn ich ihnen damit komme 😉

12. Wer liest dich überhaupt?

Sagt ihr’s mir 😉

13. Was müsste geschehen, dass du mit dem Bloggen aufhörst?

Ultimative Antwort im doppelten Sinne: die Welt müsste untergehen!

Ehrliche Antwort: wenn ich mich mal zum Schreiben drängen muss –> dann gibt’s nur noch Photos 😉

14. Welche Eigenschaft an einem Menschen schätzt du am meisten?

Wenn Menschen natürlich und sie selbst bleiben, egal, in welcher Umgebung sie sich befinden und dabei ehrlich und aufmerksam sind. Eine Portion Loyalität und Humor und ein Hauch Selbstironie bilden dann das I-Tüpfelchen.

15. Was ist deine beste Eigenschaft?

Uh, die, finde ich, schwierigste Frage. Ich schätze mal meine offene Art jeglichem Neuen gegenüber.

16. Was ist dein größter Fehler?

Ich kann mein rechtes Auge nicht zupetzen 😉

Mein größter Fehler?! – ich habe eine zu große Auswahl!

17. Wie denkst du, sehen dich andere Menschen?

Ich hab sie einfach mal gefragt und das kam bei raus:

offen, herzlich, liebenswert, diszipliniert, verrückt nach Süssigkeiten und Tieren, Prinzipienmensch, ein Lieblingsmensch, intelligtent, etwas verschusselt, verantwortungsvoll, kreativ, tolerant, wissenshungrig, immer in Zeitnot (< bin eigentlich ganz entspannt 😉 ) – that’s it.

Und das hat eine liebe Freundin noch dazu geschrieben und ich muss es übernehmen: „ich wette, dass sie irgendwann wieder ein Würstchen essen wird“ 😀

18. Was würdest du niemals in einem Blog posten?

Kladderadatsch

19. Glaubst du neben Seppos Blog noch an andere Wunder?

Kann es ein größeres Wunder geben?! Selbst wenn, verblassen sie ja alle neben Seppos Blog und man würde sie nicht mehr als solche erkennen.

20. Wenn du einen Gegenstand in eine Zeitkapsel tun könntest, welche erst in 100 Jahren geöffnet werden würde, welcher Gegenstand wäre das?

Eine SD-Karte mit allen Fotos der liebsten Menschen und Orte, die ich bisher kennenlernen durfte.

21. Was bedeutet Schreiben für dich, was macht es mit dir?

…den Kopf frei bekommen und Erinnerungen festhalten

22. Wie kriegst du Seppo ins Bett?

Mit schmutziger Wäsche (im doppelten Sinne) und einem Nürnberger Würstchen gekrönt von einem Mangohäubchen

23. Was macht Mannsein für dich aus, was Frausein?

Jeder soll so sein wie er möchte. Ich steh nicht so auf Kategorisieren.

24. Was bedeutet das Konzept der ewigen Liebe für dich? Ist es möglich? Wünschenswert?

Ob es möglich ist, kann ich momentan nicht sagen. Wünschenswert wäre es. Ich denke, dass sowas wirklich funktioniert, gehört neben der Liebe auch eine große Portion Freundschaft dazu.

25. Warum sind 28 Fragen zuviel?

Ja! Warum eigentlich?! …ich will mehr 😉

26. Blogger seien Selbstdarsteller, heißt es oft. Warum stimmt das – und ist es schlimm?

Puh! …diese Schubladensteckerei – ist einfach nicht meines. Jeder soll sein Ding machen.

27. Warum machst du bei dieser Nummer mit?

Ich mache bei so einigen Nummern mit (Nein…streichen wir das ;))

28. Wie löst du zwischenmenschliche Konflikte? Offen, defensiv oder gar nicht.

Offen, direkt und ohne Hin & Her…bin viel zu harmoniebedürftig!

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Seppo Blog Auszeichnung 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s